Studie Fachkräftemangel in KMU, Internationale Fachkräfte, Ausbildung
         
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

die neueste KOFA-Studie zeigt: Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind von der angespannten Fachkräftesituation besonders betroffen. Vor allem im Handwerk hat sich die Lage im letzten Jahr zugespitzt: Es mangelt an Fachkräften mit Berufsausbildung aber auch an Auszubildenden. Die neue KOFA-Studie verdeutlicht die Relevanz der betrieblichen Ausbildung für die Fachkräftesicherung und zeigt weitere Handlungsoptionen für KMU auf.

Ihr KOFA-Team

Newsletter Nr. 12/2018
  • Studie: KMU finden immer schwerer Fachkräfte
  • Video: Die Engpass-Studie in Kürze
  • Webinar: Flexible Arbeitszeiten als Wettbewerbsvorteil
  • Thema des Monats: Internationale Fachkräfte
  • Einwanderungsgesetz: Was KMU wissen sollten
  • Umfrage: Evaluation des KOFA
  • Praxisbeispiel: Weiterbildung für Ausbilder
  • Video: Sprachförderung im Unternehmen
  • Podcast: Fachkräftesuche über E-Recruiting
  • Webinare
  • Veranstaltungen
 
KMU finden immer schwerer Fachkräfte
Studie. Fachkräfteengpässe beschäftigen die deutsche Wirtschaft. Wie sieht es in den einzelnen Branchen aus? Und bei welchen Berufen fällt es KMU besonders schwer, sich gegen große Unternehmen durchzusetzen? Die Studie liefert Antworten. 

mehr
Die Engpass-Studie in Kürze
Video. 72 Prozent aller offenen Stellen sind schwer zu besetzen. Kleinstbetriebe bilden immer weniger aus. 
mehr
Wettbewerbsvorteil: Flexible Arbeitszeiten
Webinar-Mitschnitt. Erfahren Sie alles, was Sie zur Einführung flexibler Arbeitszeiten wissen müssen.  
mehr
 
Auslandsrekrutierung
Auslandsrekrutierung gegen den Fachkräftemangel
Thema des Monats. Ein Blick über den heimischen Tellerrand kann den potenziellen Bewerberkreis für kleine und mittlere Unternehmen erhöhen. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei der Auslandsrekrutierung beachten sollten.
» mehr
 
Dr. Wido Geis
Einwanderungsgesetz: Das sollten Sie wissen
Interview. Ein neues Einwanderungsgesetz soll kommen. Aber welche Auswirkungen hat ein solches Gesetz auf kleine und mittlere Unternehmen? Dr. Wido Geis-Thöne trägt zum Verständnis der politischen Debatte bei.
» mehr
 
Umfrage
Umfrage: Evaluation des KOFA
Umfrage. Im Rahmen einer laufenden Evaluation möchte das BMWi mehr darüber erfahren, wie die Angebote des KOFA von Experten und Multiplikatoren genutzt werden und welche Wünsche für die Arbeit des KOFA bestehen. Wir freuen uns, wenn Sie bis zum 23.11. an einer Online-Befragung der Prognos AG teilnehmen. 
» mehr
 
Ausbildung bei EJOT
Weiterbildung für Ausbilder
Praxisbeispiel. Die Firma EJOT investiert ganz bewusst in die Weiterbildung ihrer Ausbilder. „Nur wer erstklassig ausbildet erhält auch erstklassige Auszubildende“, meint das Unternehmen für Verbindungstechnik.
» mehr
 
Flüchtling bei der Metallbau Windeck GmbH
Sprachförderung im Unternehmen
Video. Die Metallbau Windeck GmbH bildet zwei Flüchtlinge im Bereich Metallbau aus. Die beiden konnten zu Beginn der Ausbildung unterschiedlich gut Deutsch. Das Unternehmen hat sie individuell gefördert – und ist nun begeistert von ihren Entwicklungen.
» mehr
 
Podcast
Fachkräftesuche über E-Recruiting
Podcast. Wie einfach eRecruiting sein kann und warum es sich auch für kleinste Unternehmen lohnt, erzählt KOFA-Experte Alexander Burstedde in unserer sechsten Podcastfolge von "KOFA auf dem Sofa".
» mehr
 
Webinare
12.12.2018, 10:00 bis 11:00 Uhr
Fachkräfte mit Behinderung – wie Sie inklusive Personalpolitik gestalten können
Das Thema „Behinderung“ kann in allen Personalprozessen eine Rolle spielen – vom jungen Azubi bis hin zur erfahrenen Fachkraft. Ziel des Webinars ist es, die wichtigsten Fragen anzusprechen, die im Unternehmensalltag auftauchen können: Was bedeutet das eigentlich, wenn jemand eine Behinderung hat? Wer sind die richtigen Ansprechpartner? Wie kann ich Fachkräfte mit Behinderung rekrutieren?
» zur Anmeldung
31.01.2019, 10:00 bis 11:00 Uhr
Strategische Personalarbeit für kleine und mittlere Unternehmen
Investitionen in die strategische Planung, Suche, Entwicklung und Führung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zahlen sich aus – und sind gerade in Zeiten von Fachkräfteengpässen ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Doch die meisten Kleinbetriebe haben nur wenig Zeit und kein Fachpersonal für eine professionelle Personalplanung. In unserem Webinar erfahren Sie von KOFDA-Expertin Sibylle Stippler, was eine strategische Personalarbeit beinhaltet und wie Sie ganz konkret erste Schritte gehen können.» zur Anmeldung


 
Veranstaltungen
14.11.2018, 10:00 bis 16:00 Uhr – Düsseldorf
Personal-Controlling
Die aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt stellen insbesondere die Unternehmen der Baubranche vor neue Herausforderungen. Der Erfahrungsaustausch-Kreis Personal unterstützt dabei, die Personalarbeit optimal an die veränderten Rahmenbedingungen anzupassen. KOFA-Expertin Lydia Malin, Expertin für regional- und branchenspezifische Arbeitsmarktanalysen, Fachkräftesicherung, Personalplanung und -entwicklung sowie Digitale Bildung hält einen Vortrag zum Thema. » mehr
14./15.11.2018, 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr – Köln
Die Berufsausbildung auf der Schiene zwischen  Tradition und Moderne
Die Tagung der gewerblich-technischen Ausbildungsleiterinnen und Ausbildungsleiter folgt einem außergewöhnlichen Tagungskonzept. Sie haben die Möglichkeit, an insgesamt sechs Foren und Diskussionen zu unterschiedlichen Themen rund um die Ausbildung teilzunehmen. Der KOFA-Projektleiter Dirk Werner bietet am einen Workshop zur Digitalisierung in der Ausbildung an. » mehr
20.11.2018, 09:00 bis 11:00 Uhr – Düsseldorf
Personalarbeit neu gedacht
Erfahren Sie, welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um Personal zu rekrutieren, zu qualifizieren und zu halten. Nur wenige Unternehmen schöpfen das Potential weiblicher Fach- und Führungskräfte voll aus. Vor allem für Unternehmen in der MINT-Branche gibt es viele Möglichkeiten, weiblichen Fachkräften ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. KOFA-Expertin Sibylle Stippler hält einen Impuls-Vortrag zum Thema.  
» mehr

 
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

© IW Köln / IW Medien