Ausbildungsabbrüche vermeiden, Fachkräfte rekrutieren
         
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Viertel aller Auszubildenden hat im vergangenen Jahr vorzeitig ihren Ausbildungsvertrag gelöst. Einige Jugendliche wechseln ihren Ausbildungsberuf oder ihren Ausbildungsbetrieb. Andere Jugendliche brechen ihre Ausbildung jedoch auch dauerhaft ab. Die Gründe hierfür sind zahlreich. Fest steht aber: Ein Ausbildungsabbruch ist für alle Betroffenen ein krisenhaftes Ereignis. Junge Menschen machen auf den ersten Schritten ins Berufsleben die Erfahrung des Scheiterns. Betriebe kommen ins Straucheln, weil ihnen der Nachwuchs fehlt. Erfahren Sie in unserem Impuls-Text, was Sie tun können, um diese Situation zu vermeiden. Außerdem empfehlenswert: Das Webinar Employer Branding als Video-Mitschnitt. Viel Spaß beim Lesen und Ansehen.

Ihr KOFA-Team

Newsletter Nr. 05/2018
  • Impuls: Ausbildungsabbrüche vermeiden
  • Praxisbeispiel: Happy Sheep. Ein ungewöhnliches Azubi-Programm
  • Interview: Tipps für Ausbildungsbetriebe
  • Praxisbeispiel: Rekrutierung mit Plan bei der Witt-Gruppe
  • Selbsttest: Ist unsere Rekrutierungsstrategie gut?
  • Handlungsempfehlung: Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Service: Werden Sie KOFA-Partner
  • Video: Webinar Employer Branding
  • Webinare: Neue Termine für die 2. Jahreshälfte
  • Veranstaltungen
 
Ausbildungsabbrüche vermeiden
Impuls. Ausbildungsabbrüche passieren nicht ohne Grund. Dabei müssen Defizite in der Berufsschule, Konflikte im Betrieb, eine überraschende Schwangerschaft oder Suchtprobleme nicht das Ende eines Ausbildungsverhältnisses bedeuten. Erfahren Sie, welche Unterstützungsangebote in solchen Situationen weiterhelfen.
mehr
Bild Ausbildungsabbrüche vermeiden
Happy Sheep. Ein Azubi-Programm
Praxisbeispiel. Der Schwarzwald ist nicht unbedingt ein Magnet für junge Berufseinsteiger. SBS Feintechnik hat sich deshalb einiges einfallen lassen, um Azubis am Standort etwas zu bieten. Erfahren Sie, wie Schafe dazu beitragen, den Teamgeist zu fördern.
mehr
Tipps für Ausbildungsbetriebe
Interview. „Unternehmen müssen sich darauf einstellen, dass Ausbildung zeitintensiv ist und Kosten verursacht“, meint Ausbilder Björn Mattsson. Trotzdem lohne es sich, auch schwächeren Bewerberinnen und Bewerbern in der Ausbildung eine Chance zu geben.
mehr
 
Regina Flake zur aktuellen Fachkräftesituation
Rekrutierung mit Plan bei der Witt-Gruppe
Praxisbeispiel. Wie lockt man junge Programmierer zu einem Wäsche-Anbieter für Best Ager in die Oberpfalz? Welcher Akquisitionskanal ist der Richtige? Die Witt-Gruppe hat Antworten auf diese Fragen gefunden. » mehr
 
Ist unsere Rekrutierungsstrategie gut?
Ist unsere Rekrutierungsstrategie gut?
Selbsttest. Sie möchten wissen, ob Sie die eigene Rekrutierungsstrategie weiter verbessern können? Machen Sie den Selbsttest und entdecken Sie wichtige Handlungsfelder. » mehr
 
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Handlungsempfehlung. Familienfreundlichkeit fördert sowohl die gezielte Rekrutierung begehrter Fachkräfte als auch die Bindung qualifizierter Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr zu Elternzeitgestaltung, Kinderbetreuung und Unterstützung bei Pflegetätigkeiten. » mehr
 
Werden Sie KOFA-Partner
Werden Sie KOFA-Partner
Service. Sie möchten auf Ihrer Internetseite auf die Angebote des KOFA verlinken? – Gerne stellen wir Ihnen Banner im KOFA-Design zur Verfügung. Helfen Sie uns das Thema Fachkräftesicherung publik zu machen. Anfordern können Sie die Banner bei unserer Kollegin Anna Schopen. E-Mail schreiben
 
Employer Branding
Employer Branding
Webinar. Sie suchen Tipps, wie Sie zu einem attraktiven Arbeitgeber werden? – Dann empfehlen wir Ihnen die Aufzeichnung eines Webinars mit den KOFA-Expertinnen Sibylle Stippler und Zuzana Blazek. Sie zeigen maßgeschneiderte Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen auf. » mehr
 
Webinare: Neue Termine für die zweite Jahreshälfte
17. Mai 2018 von 10:00 bis 11:00 Uhr - Webinar
Personalführung zeitgemäß gestalten – Ihr Weg für eine erfolgreiche Umsetzung
Ihre KOFA-Referentin Annette Dietz informiert Sie über die Vorteile einer zeitgemäßen Personalführung und zeigt ganz praktisch, wie Sie diese erfolgreich gestalten können. » zur Anmeldung
06. Juni 2018 von 10:00 bis 11:00 Uhr - Webinar
Gesellschaftliche Megatrends – Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil strategisch nutzen
Das Webinar thematisiert die gesellschaftlichen Megatrends, deren Folgen und die Vorteile einer starken Unternehmenskultur. Ziel des Webinars ist es, Ihnen einen Überblick zu vermitteln,  warum es sich lohnt Ihre Unternehmenskultur in den Fokus ihrer Betrachtung zu rücken und was es braucht, um eine starke Unternehmenskultur zu gestalten. » zur Anmeldung

Alle KOFA-Webinare im Überblick finden Sie hier unter: www.kofa.de/service/webinare
 
Veranstaltungen und Termine
05. Juni 2018 – Bochum
Was soll der ganze digitale Zirkus: Digitale Kompetenzen in Zeiten von Arbeit 4.0 – Manege frei
Sie wissen, dass die Möglichkeiten der Digitalisierung, die Art zu arbeiten und damit auch die Anforderungen an die Rekrutierung von Fachkräften verändert werden, aber noch nicht so genau, was das konkret für Ihr Unternehmen bedeutet. KOFA-Experte David Meinhard geht zum Thema „Digitale Kompetenzen in Zeiten von Arbeit 4.0“ mit Ihnen in den Austausch.
» mehr

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe finden Sie hier.
19. Juni 2018 – Straelen
Praxis-Forum für weibliche Nachwuchs- und Führungskräfte
In dem Praxis-Forum wird kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ein Instrument für die Förderung ihrer weiblichen Nachwuchsführungskräfte geboten, das in einer KMU-Workshop-Reihe gemeinsam entwickelt wurde. In vier Praxis-Foren können weibliche Nachwuchs- und Führungskräfte unterschiedliche Themen reflektieren, anwenden und sich austauschen. Den Impuls-Vortrag zum Thema „Female & Social Recruiting: Strategien zur Ansprache von weiblichen Fachkräften“ hält KOFA-Expertin Sibylle Stippler.
» mehr
 
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

© IW Köln / IW Medien