Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.





KOFA - Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen

KOFA-Nachrichten

08. November 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

niemand kennt Ihr Unternehmen besser als Ihre Belegschaft. Ihre Mitarbeiter wissen, welche Arbeitsprozesse optimiert werden können, ob Führungskräfte eine wertschätzende Feedbackkultur pflegen oder ob Qualifizierungsmaßnahmen greifen. Das KOFA möchte Sie diesen Monat ermutigen das Wissen Ihrer Mitarbeiter für das eigene Personalwesen aktiv zu nutzen. Eine anonyme Mitarbeiterbefragung liefert wichtige Hinweise, um Probleme zu erkennen, Fehlentwicklungen entgegen zu steuern und die Kommunikation zu verbessern.

Möglicherweise äußern die Mitarbeiter in einer solchen Befragung auch Wünsche, die Sie noch gar nicht auf der Agenda hatten – zum Beispiel das Bedürfnis nach flexiblen Arbeitszeiten. Nehmen Sie solche Rückmeldungen als Chance, über Veränderungen nachzudenken. Das KOFA empfiehlt Ihnen als Inspiration das Praxisbeispiel „flexible Arbeitszeiten“ über die ise GmbH aus Oldenburg. Personalchefin Claudia Cyriacks-Schmitt berichtet hier, wie sie auf die Forderung der Mitarbeiter nach neuen Arbeitszeitregelungen reagiert hat.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr KOFA-Team

 

Mitarbeiterbefragung

Thema des Monats

Mitarbeiter wissen häufig am besten, in welchen Unternehmensbereichen Handlungsbedarf besteht. Nutzen Sie diese Quelle für Ihre strategische Personalarbeit.
www.kofa.de/service/thema-des-monats/2016/november-2016-mitarbeiterbefragung


Handlungsempfehlung


Welche Fragen kann eine Mitarbeiterbefragung beantworten? Welche Regeln sollte ich befolgen? Wie werte ich die Ergebnisse aus? - In unserer Handlungsempfehlung zeigen wir Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen.
www.kofa.de/handlungsempfehlungen/situation-analysieren/mitarbeiterbefragung


Praxisbeispiel: Mitarbeiterbefragung – oder das Streben nach Glück


Ist es möglich, alle Mitarbeiter im Unternehmen restlos glücklich zu machen? – Vermutlich nicht. „Aber man kann jedes Jahr ein bisschen besser werden“, sagt Personalchefin Miriam Seifert von der Sepago GmbH. Vor einem Jahr hat das Unternehmen einen Benchmark-Wettbewerb gewonnen. Seitdem darf es sich als „Deutschlands bester Arbeitgeber“ bezeichnen. Erfahren Sie mehr über das Erfolgsrezept des Kölner IT-Unternehmens.
www.kofa.de/aus-der-praxis/situation-analysieren/mitarbeiterbefragung-oder-das-streben-nach-glueck

Tipp: Auch Sie möchten wissen, wo Ihr Unternehmen in Sachen Personalwesen im Vergleich zu anderen Unternehmen steht? Nutzen Sie unser Benchmark-Tool „Spiegel der Personalpolitik“

 

Flexible Arbeitszeiten

Experteninterview: Personalmanagement bei der HASEC Elektronik GmbH

Karsten Meye und Katharina Tamm verantworten gemeinsam die Personalarbeit bei der HASEC Elektronik GmbH. In den letzten Jahren haben sie ganz gezielt eine Reihe neuer Maßnahmen eingeführt. Lesen Sie, wie flexible Arbeitszeiten oder die Beschäftigung von Mitarbeitern über das Renteneintrittsalter hinaus den Betriebsalltag beeinflussen.
www.kofa.de/aus-der-praxis/fachkraefte-binden/personalwesen-spontan-und-flexibel

Praxisbeispiel: Flexible Arbeitszeiten bei der ise GmbH

„Wir waren jung und sehr leidenschaftlich bei der Arbeit – Regelungen für Arbeitszeiten gab es bei uns nicht.“ Das berichtet Claudia Cyriacks-Schmitt von den Anfängen der ise GmbH vor zwanzig Jahren. Das Startup ist mittlerweile erwachsen geworden. Und hat auf Wunsch der Mitarbeiter eine flexible Arbeitszeitregelung eingeführt.
www.kofa.de/aus-der-praxis/fachkraefte-binden/flexible-arbeitszeiten-bei-der-ise-gmbh

Checklisten

Was sollte ein Unternehmen bei der Einführung flexibler Arbeitszeiten bedenken? Die KOFA-Checklisten helfen weiter:
Checkliste Arbeitszeitkonten
Checkliste Gleitzeit
Checkliste Jobsharing
Checkliste Teilzeit
Checkliste Telearbeit
Checkliste Vertrauensarbeitszeit

Sie möchten mehr über flexible Arbeitszeitmodelle erfahren? Unsere Handlungsempfehlung finden Sie hier.

 

Veranstaltungen und Termine

23.11.Personalentwicklung und Qualifizierung 4.0 - Kompetenzen für die Digitale Zukunft. Die Fachtagung beleuchtet die neuen Qualifizierungsbedarfe aus Sicht der Wirtschaft und präsentiert Praxisbeispiele. Veranstaltungsort: Berlin

29.11.
Berufsanerkennung - Eine Chance für Unternehmen! Unternehmensworkshop mit Dinner zum Thema Berufsanerkennung. Der KOFA-Stand bietet Informationsmaterial rund um das Thema Fachkräftesicherung. Veranstaltungsort: Köln

30.11.Integration von Flüchtlingen: Gemeinsam nach vorne schauen! Veranstaltung der IHK Köln mit einem Vortrag des KOFA zum Integrationsgesetz. Veranstaltungsort: Köln


Hier finden Sie unseren Veranstaltungsüberblick: www.kofa.de/service/veranstaltungen

 

Kontakt: Anna Schopen, Telefon 0221 4981-832, Mail fachkraefte@iwkoeln.de

 

Wenn Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

© IW Köln / IW Medien

Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei, Fachkräfte zu finden, attraktive Arbeitgeber zu werden sowie mit qualifizierten Belegschaften wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Projekt wird vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln durchgeführt und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
         
Impressum